Kategorie: 'Artikel'

Kommentarfunktion bis auf Weiteres abgeschaltet

Hocherfreut haben wir registriert, dass sich unsere Seite seit dem Umstieg auf WordPress einer für uns bislang unbekannten Beliebtheit erfreut. Rund 19.000 Besucher haben bislang rund 30.000 Seiten abgerufen. Leider wird unsere Seite nicht nur von Interessenten an Themen der Landfrauen besucht, sondern auch von Spitzbuben, welche die Möglichkeit Artikel mit Kommentaren zu versehen, zur Platzierung von Werbung missbrauchen. Wir sind jedoch kein Einzelfall, im Internet ist dies unter dem Namen Blogspam bekannt. Jeder Kommentar wird vor der Veröffentlichung manuell von uns durchgesehen. Fast 99% der Kommentare sind Blogspam. Derzeit werden wir im Minutentakt damit überflutet. Da der Zeitaufwand dafür momentan zu groß wird, ist die Möglichkeit Kommentare zu hinterlassen vorerst bis auf Weiteres komplett abgeschaltet. Wir bitten hierfür um Verständnis. Sollten das Bedürfnis haben uns eine Rückmeldung zu geben, verwenden Sie alternativ unser Kontaktformular.

Bleiben Sie uns weiterhin gewogen.

Jahreshauptversammlung 2010

Dienstag: 26.01.2010 von 14:30-16:45 Uhr

Ort: Bürgerschützensaal Gifhorn

Themen:

  • ‚Regularien/Bericht 2009‘ vom Vorstand und der Vorsitzenden Christiane Lüdde
  • ‚Afghanistan aus Sicht eines Seelsorgers‘ mit Herrn Stahlhut
    „In Afghanistan gelernt, was wichtig ist im Leben“…. mehr

4-Tages-Fahrt nach Meerfeld in der Eifel

Donnerstag: 29.07.2010 - Sonntag: 01.08.2010

Fahrt Nr. 4 aus dem FahrtenProgramm 2010

1. Tag: 7.00 Uhr Abfahrt ab Schützenplatz (GF) nach Meerfeld, unterwegs gemeinsames Frühstück, Zimmerverteilung, Abendessen, anschl. freie Verfügung,
2. Tag: Fahrt nach Trier, Stadtführung, freie Verfügung. Am Nachmittag nach Bernkastel – Kues, Schifffahrt auf der Mosel
3. Tag: Heute starten wir zu den Dauner Maaren und können eine Maare umwandern, anschl. geht es weiter nach Monschau, dort besichtigen wir eine historische Senfmühle und diese kleine beschauliche Stadt, Abendessen im Hotel, danach Weinprobe
4. Tag: Rückreise mit einem Stopp in Köln

Leistungen: 3 Übernachtungen mit Halbpension, Frühstück, Rundfahrten, Stadtführung, Schifffahrt, Weinprobe, Reiserücktrittsversicherung

Preis pro Person im Doppelzimmer:  335,00 Euro
Preis pro Person im Einzelzimmer:   370,00 Euro

Anzahlung bei Anmeldung:            50,00 Euro (Rest bis zum 15.06.10)

Anmeldungen bei E. Bösche

Tagesfahrt zum Friedrichstadtpalast nach Berlin

Samstag: 10.04.2010

Fahrt Nr. 1 aus dem FahrtenProgramm 2010

8.00 Uhr Abfahrt ab Schützenplatz (GF)

Mittagessen und kleine Rundfahrt

15.30 Uhr Vorstellung im Friedrichstadtpalast „Qi – eine Palast-Phantasie“

Preis:  72,00 Euro für Busfahrt und Eintritt

Anmeldungen sind nicht mehr möglich, da die Fahrt ausgebucht ist! 20.01.2010

Fahrten 2010 / Druckversion

Klicken Sie auf FahrtenProgramm 2010 um zur Druckversion zu gelangen.

Zauberhafte Eislaternen

Bei diesem klirrenden Winterwetter bin ich in einer Zeitschrift auf eine entzückende Bastelidee gestoßen, die ich wegen der Einfachheit und der gemütlichen Wirkung auch sofort umgesetzt habe.

In den skandinavischen Ländern stellen die Menschen im Winter manchmal Leuchten aus Eis vor die Haustür. Das sanfte Licht flackert im Schnee und heißt Nachbarn und Freunde willkommen.
 
Wie geht die Herstellung einer Eislaterne?
Viel braucht man nicht dafür – nur einen Eimer Wasser und Minusgrade (so ab -10°C). Man lässt den Eimer voll Wasser laufen und stellt ihn, bei starkem Frost hinaus in die Kälte. Das Wasser gefriert zuerst an der Oberfläche, dann an den Eimerrändern hinab. Wenn man den Eimer in Bodennähe auf ein Gitter stellt, geht es am schnellsten, weil dann auch der Boden des Eimers rasch auskühlt. Dann haben auch alle Seiten eine ungefähr gleich dicke Eisschicht.
Schon nach einer Nacht ist die Wand auf 1-2 cm angewachsen. Wenn man den Eimer ein bisschen neigt, erkennt man den Unterschied zwischen dem Eis am Eimerrand und dem noch flüssigen Wasser im Inneren.
Bitte nicht so lange warten, bis es ganz durchgefroren ist. Man braucht ja den inneren Hohlraum. Zum „Stürzen“ stellt man den Eimer drinnen umgedreht in eine  Spüle. Warmes Wasser, von außen über den Eimer gegossen, beschleunigt das Ablösen. Da der Eimerboden zuletzt zufriert, kann man ihn leicht mit einem Löffelstiel o. Ä. aufpicken, falls das vor dem Abgießen des eiskalten Wassers aus dem Inneren notwendig sein sollte.
Jetzt stellt man das Eislicht mit einer Kerze draußen an einem hübschen Platz auf. Bei Alu-Teelichtern Pappe oder etwas Alufolie unterlegen, damit es nicht einschmilzt.
Individuell kann man Zweige, Beeren, Zapfen, usw. mit einfrieren und statt des Eimers, Backformen und Schalen (z.B. in Sternform), verwenden.

Viel Spaß und gutes Gelingen!

Herzogin Clara

Dienstag: 10.11.2009 von 19:00-21:45 Uhr

Vortrag im Bürgerschützensaal Gifhorn

»Das Leben der Herzogin Clara von Braunschweig-Lüneburg und ihr Stellenwert in der Reformationszeit in Gifhorn«

Referentin: Anette Thiele

Erntedankfeier war gut besucht

Auf der ersten Veranstaltung nach der Sommerpause begrüßte unsere erste Vorsitzende, Christiane Lüdde ca. 200 Landfrauen im gut gefüllten, festlich geschmückten Bürgerschützensaal. Es folgten ernste, nachdenkliche, aber auch hoffnungsvolle Worte über die diesjährige Ernte sowie die allgemeine Situation in der Landwirtschaft. Nach einem gemeinsamen Dankgebet stellte uns Frau Heidrun Lippel vom Kreisverband der Landfrauen Gifhorn Süd das neue Programm 2009/2010 vor und bat um rege Beteiligung. Taditionell ließen sich alle Landfrauen im Anschluss Matjes mit Bohnen und Kartoffeln schmecken, welcher vom eingespielten Team der Wirtsleute Koller aufgetragen wurde. Auf diesen Genuss folgten eine flotte Tanzeinlage der Landfrauen-Trachtentanzgruppe und ein Bildervortrag von Herrn Pastor Schultheiß, der uns eindrucksvoll von seinem Aufenthalt in Äthiopien berichtete, den Projekten, der Mission, dem Zusammenhalt und der Herzlichkeit von Menschen, die er dort kennenlernte.

 « 1 2 3 ... 9 10 11 12 13 14 »